Pleite-Prozess Schlecker zum Schluss nur noch planlos


Der Kreditversicherer Euler Hermes war in der Schlecker-Pleite das Zünglein an der Waage. Nun hat ein ehemaliger Vorstand im Bankrottprozess ausgesagt. Er zeichnete das Bild eines Unternehmens, dessen Führung im Angesicht der Pleite keinen Plan vorzuweisen hatte.
Die Chefs der Drogeriekette Schlecker sind in der Endphase ihrer Firma nach einer Zeugenaussage ohne Plan der Insolvenz entgege

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats