Praktiker gewinnt vor Gericht


Die Praktiker-Aktionswerbung „20-Prozent auf alles – außer Tiernahrung“ ist rechtlich nicht zu beanstanden. Zu diesem Ergebnis kam die Kammer für Handelssachen II am Landgericht Saarbrücken in einem soeben ergangenen Urteil (AZ 7II 0 5/05). Die der Entscheidung zugrunde liegende Unterlassungsklage der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V. wurde kostenpflichtig abgewiesen, teilt Praktiker mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats