Praktiker meldet Umsatzeinbruch


Der Baumarktkonzern Praktiker wartet weiter auf die Umsatzwende. Die neuen Konzepte, mit denen das Unternehmen aus dem saarländischen Kirkel den Kundenschwund stoppen will, haben zu Jahresbeginn noch nicht gegriffen. Im ersten Quartal brachen die Erlöse zweistellig ein.
Zudem rutschte die zweitgrößte deutsche Baumarktkette operativ noch tiefer in die roten Zahlen. Wie Praktiker durch das Jahr k

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats