Meissen widerspricht Vorwürfen zu Preisabsprachen


Die Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen hat Vorwürfe zu einer Preisabsprache mit anderen Herstellern zurückgewiesen. "Sie hat keine Kenntnis von solchen Praktiken, ist nicht daran beteiligt und sie unterhält auch keine geheimen Kontakte zu ihren Konkurrenten", erklärte das Unternehmen auf Anfrage. Die Vorwürfe seien bislang auch vom Bundeskartellamt nicht konkretisiert worden. Man werde

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats