Metro-Großfläche Real muss schwachen Start hinnehmen


Die Ziele der neuen Real-Führung sind hochgesteckt. Mehr Marktanteil und mittelfristig eine Ebit-Marge von 2 Prozent, so die Vorgabe. Das erste Quartal 2013/2014 hat das Unternehmen dabei nicht vorangebracht.
Die Stimmung in Mönchengladbach ist dem Vernehmen nach gedrückt, denn vom Weihnachtsgeschäft hatte man sich definitiv mehr erwartet. Ein Minus von 2 Prozent ist die schwächste flächenbe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats