Recht auf Homeoffice HDE und ANG lehnen Heils Gesetz ab

von Redaktion LZ
Mittwoch, 07. Oktober 2020
Der von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil geplante Rechtsanspruch auf 24 Tage Homeoffice pro Jahr, steht für die ANG (Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss) im Widerspruch zum Weisungsrecht des Arbeitgebers über den Arbeitsort. Er sei beispielsweise in der Produktion kaum umsetzbar.
Recht auf Homeoffice
HDE und ANG lehnen Heils Gesetz ab
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Auch der HDE (Handelsverband Deutschland) schlägt Alarm: Die Handelsunternehmen hätten genug damit zu tun, die Auswirkungen der wieder stärker werdenden Corona-Pandemie zu bewältigen. Wo es möglich sei, habe sich Homeoffice längst millionenfach durchgesetzt – auch ohne hochbürokratischen Rechtsanspruch. Derweil meldet die Zeit, das Bundeskanzleramt hätte Heils Entwurf abgelehnt. Im Koalitionsvertrag von SPD und Union stehe nur ein Auskunftsrecht, kein Rechtsanspruch auf Homeoffice.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats