Recruiting Stellen werden weiterhin besetzt 

von Redaktion LZ
Montag, 06. April 2020
Die deutschen Personalberater erleben ihre Kunden und Kandidaten in den momentanen Corona-Krisenzeiten aufgeschlossen für den Einsatz digitaler Kommunikationslösungen bei der Personalsuche.
Recruiting
Stellen werden weiterhin besetzt 
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Das derzeit in Deutschland und weiten Teilen Europas geltende Kontaktverbot hat weiterhin dazu geführt, dass sich die Akzeptanz von video-basierten Auswahlverfahren bei Personalbesetzungen erheblich erhöht hat. Auch digitale Auswahlverfahren - beispielsweise Online-Assessments oder Diagnostikverfahren - werden stärker eingesetzt. Dies hat eine Blitzumfrage ergeben, die der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) in der Zeit vom 30. März 2020 bis 1. April 2020 durchgeführt hat. Insgesamt 282 Personalberatungen haben sich an der Online-Befragung beteiligt. BDU-Vizepräsident Wolfram Tröger: „Wir sind in enger Absprache mit unseren Kunden und schöpfen gemeinsam alle digitalen Möglichkeiten aus, um Stellenbesetzung weiterhin mit der notwendigen Qualität und Geschwindigkeit gewährleisten zu können. Auch in der Coronakrise wollen und müssen die Firmen geeignete Kandidaten gewinnen, damit wichtige Projekte und Zunftsstrategien nicht in Gefahr geraten.“

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats