Reitan hat ehrgeizige Pläne für Dänemark


Die norwegische Reitan-Gruppe will im dänischen Discountmarkt eine wichtigere Rolle spielen. In den kommenden Jahren soll das Standortnetz auf 300 verdoppelt werden. Das norwegische Handelsunternehmen von Odd Reitan und seinen beiden Söhnen Ole Robert und Kjell Magnus baut seine Stellung in Skandinavien aus. Nach der Übernahme der 50 Märkte von Lidl in Norwegen und der 85-Prozent-Mehrheit an der Edeka Dänemark soll die Discountschiene Rema1000 auch in Dänemark forciert ausgebaut werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats