Übernahme durch Hellweg Rettung von Max Bahr hängt am Vermieter


Der Gläubigerausschuss von Max Bahr hat der Übernahme von 73 Märkten des insolventen Baumarktbetreibers durch das Bieterkonsortium Hellweg/Möhrle zugestimmt. Nun hängt die Rettung der Praktiker-Tochter nur noch von einer Einigung mit dem Hauptvermieter der von Max Bahr genutzten Immobilien ab.
Zuvor hatte das Gespann Hellweg/Möhrle den Gläubigern die gesicherte Finanzierung samt entsprechender K

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats