Rewe kauft italienische Unica


Das Handelsunternehmen Rewe baut seine Marktposition in Italien weiter aus. Mit der Übernahme des Lebensmittelfilialisten Unica verstärkt das Unternehmen seine Supermarktsparte in der Region Piemont, teilte der Kölner Händler mit. Über den Kaufpreis werden keine Angaben gemacht. In über 30 Jahren hat die Eigentümerfamilie Collivignarelli mit zuletzt 18 UNI-Märkten, 600 Beschäftigten und einem Umsatz von 130 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats