Rewe will gegen Rundfunkbeitrag vorgehen


Die deutschen Einzelhändler machen weiter Front gegen den seit Jahresbeginn geltenden Rundfunkbeitrag. Nach der Klage von Drogeriemarktfilialist Rossmann plant offenbar auch der Kölner Handelskonzern Rewe rechtliche Schritte gegen den neuen Beitrag.
Hintergrund ist die stark gestiegene finanzielle Belastung. In einzelnen Märkten seien die Gebühren um das Vier- bis Fünffache gestiegen, an der S

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats