Rite Aid schließt Übernahme von Brooks and Eckerd ab


Die Rite Aid Corp., der drittgrößte Drugstore-Betreiber in den USA, hat die Übernahme von 1.854 US-Filialen der Brooks and Eckerd-Kette aus dem Besitz der kanadischen Jean Coutu Group Inc. abgeschlossen. Rite Aid hatte die Transaktionen für rund 2,36 Mrd. US-Dollar in bar und 250 Mio. Rite Aid-Aktien im August 2006 angekündigt. Das Gesamtvolumen wurde auf 3,4 Mrd. USDr beziffert. Nach der vereinbarten Schließung von 26 Filialen an der US-Ostküste wird der Rite Aid-Konzern rund 5.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats