Dirk Roßmann geht notfalls durch alle Instanzen


Der Streit zwischen Rossmann und dem Kartellamt um Unter-Einstands-Preise geht in die nächste Runde: Der Einspruch, den die Burgwedeler gegen das verhängte Bußgeld eingelegt haben, wurde abgelehnt. Jetzt kommt der Fall vor das Oberlandesgericht Düsseldorf. Rossmann hat bereits angekündigt, notfalls vor den Europäischen Gerichtshof zu ziehen. "Ich möchte nicht, dass mir eine Behörde vorschreibt, dass ich die Preise erhöhen muss.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats