Russische Regierung friert die Lebensmittelpreise ein


LZ|NET Die russische Regierung will für einige Grundnahrungsmittel befristet die Preise einfrieren. Die deutschen Handelsgruppen Metro und Rewe rechnen dennoch mit keiner Verschlechterung der Rahmenbedingungen für ihre weitere Expansion. Die russische Regierung will die Preise bei Grundnahrungsmitteln für insgesamt acht Warengruppen voraussichtlich bis Jahresende einfrieren. Darauf hat sich nach Branchenangaben bereits der Verband der russischen Einzelhändler mit den Lebensmittelproduzenten geeinigt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats