Russland schickt verdorbenes Fleisch zurück


Russland hat eine Lieferung von 20 Tonnen verdorbenem Hühnerfleisch «mit Verwesungsgeruch und grau-grünlicher Farbe» nach Deutschland zurückgeschickt. Dem Lastwagen mit der gammeligen Ware sei am polnisch-russischen Grenzübergang im Gebiet Kaliningrad die Einreise verweigert worden, teilte die regionale Gesundheitsbehörde nach Angaben der Agentur Itar-Tass mit. Die russischen Behörden machten auch am Sonntag keine Angaben darüber, woher das Fleisch aus Deutschland stammte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats