Sal. Oppenheim leidet unter Arcandor


Nach dem Milliardenverlust 2009 rechnet der Vorstandschef der Kölner Privatbank Sal. Oppenheim, Wilhelm von Haller, für 2010 erneut mit einem negativen Ergebnis. "Es wird in diesem Jahr weitere Einmaleffekte geben, allein schon durch die Aufgabe des Investmentbankings", sagte Haller in einem vorab veröffentlichten Interview mit der "Welt am Sonntag". Die Rückkehr in die Gewinnzone erwartet er

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats