Scheinselbstständigkeit Crowdworker hat Arbeitnehmerrechte

von Redaktion LZ
Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wer über eine Online-Plattform auf Basis einer Rahmenvereinbarung regelmäßig Kleinstaufträge übernimmt, kann Arbeitnehmerstatus gewinnen. Das hat das Bundesarbeitsgericht am 1. Dezember entschieden.
Scheinselbstständigkeit
Crowdworker hat Arbeitnehmerrechte
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Der klagende Mann habe arbeitnehmertypisch weisungsgebunden und fremdbestimmt gearbeitet für einen Dienstleister, der die Präsentation von Markenprodukten im Einzelhandel und an Tankstellen kontrolliert.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats