Widerstand gegen Schlecker


LZ|NET. Die Industrie bereitet sich auf eine Kraftprobe mit Schlecker vor. Angesichts des weiter schwächelnden Drogeriemarkt-Geschäfts will sie nicht mehr zu den bisherigen Konditionen liefern. Der Fixanteil an den Werbekostenzuschüssen, der beim Ehinger Drogeriemarktfilialisten traditionell hoch ausfällt, sei nicht mehr zu rechtfertigen, berichten Industrie-Manager. Ein Teil der Lieferanten will bei den bevorstehenden Jahresgesprächen niedrigere Beträge aushandeln.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats