Schlecker-Vermieter sollen selbst aufräumen


Die Vermieter der früheren Schlecker-Filialen sollen die Kosten für die Schließung nach einem Medienbericht selbst tragen. Die Kanzlei von Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz habe Anfang Juli sämtlichen Vermietern der gut 3000 Filialen mit einer Frist von drei Monaten gekündigt, die Mietzahlungen allerdings in vielen Fällen sofort eingestellt, berichtete der "Spiegel".
Zudem habe Geiwitz mitgeteilt,

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats