Schlecker vor Gericht Angeblich ahnungslos


Anton Schlecker hat zum ersten Mal öffentlich über das Ende seines Drogerieunternehmens gesprochen. Vor dem Landgericht Stuttgart beteuerte der Pleitier am Montag seine Unschuld: Er habe noch kurz vor der Insolvenz hohe Beträge in seinen Konzern investiert. Die Pleite sei ihm "völlig unverständlich".
Anton Schlecker will einen Niedergang seines Drogeriekonzerns nie fü

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats