Schuldenkrise verdirbt Freude am Konsum


Die EU-Schuldenkrise und die anhaltende Debatte um die europäische Einheitswährung haben der deutschen Konsumlaune im Juli einen Dämpfer versetzt. Sowohl die Konjunktur- als auch die Einkommenserwartungen der Bundesbürger sind gegenüber dem Vormonat gesunken. Das geht aus der aktuellen Konsumklimastudie der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor.
Die Verunsicherung der Deutschen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats