Siegel gerät ins Strudeln


Die Siegel GmbH + Co. KG, in Deutschland nach Marktführer Wanzl zweitgrößter Anbieter von Einkaufswagen, ist wirtschaftlich schwer in Bedrängnis geraten. Mit Beschluss vom 5. Juli ist vom Amtsgericht Neu-Ulm das Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Firma angeordnet worden. Dies hat der zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Arndt Geiwitz (SKP Partnerschaftsgesellschaft, Neu-Ulm) der LZ auf Anfrage bestätigt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats