Soziales Engagement Ikea unterstützt Flüchtlinge

von Redaktion LZ
Donnerstag, 19. Dezember 2019
Ikeas Konzernmutter Ingka will 2 500 geflüchtete Menschen in 30 Ländern mithilfe von Berufsausbildungen und Initiativen zum Spracherwerb unterstützen. Dies wurde beim ersten globalen Flüchtlingsforum in Genf erklärt.

Die Ikea Foundation verpflichtet sich, bis 2025 Programme aufnehmender Kommunen mit 100 Millionen Euro zu unterstützen, die die Einkommenssituation geflüchteteter Menschen verbessern. Die Inter Ikea Gruppe will 400 Frauen nachhaltiges Einkommen ermöglichen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats