Misshandlungsvorwurf Staatsanwaltschaft ermittelt bei Aldi Süd


Wegen des Vorwurfs der Misshandlung von Auszubildenden bei Aldi Süd ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Das bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Freiburg auf Anfrage von LZnet. Die Behörde habe am vergangenen Freitag ein Verfahren eingeleitet, nachdem Spiegel Online berichtet hatte, in einem Zentrallager im baden-württembergischen Mahlberg seien Auszubildende mit Frischehaltefolie

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats