Standortwettbewerb Große Differenz bei Arbeitskosten in EU

von Redaktion LZ
Donnerstag, 19. April 2018
Die Arbeitskosten pro Stunde gehen in der Europäischen Union weit auseinander. Am niedrigsten waren sie 2017 in Bulgarien (4,90 Euro) und Rumänien (6,30 Euro), am höchsten in Dänemark (42,50 Euro) und Belgien (39,60 Euro).

In Deutschland lagen die durchschnittlichen Kosten bei 34,10 Euro, gegenüber 33,20 Euro im Jahr 2016. Diese Schätzungen für das Jahr 2017 wurden vom statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) herausgegeben.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats