Mehrere Interessenten für Stollwerck


Die Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut hält an seinen Verkaufsplänen für Stollwerk fest. Es gebe Interesse aus der Industrie, auch außerhalb Europas, und bei Finanzinvestoren, berichtet der Kölner Stadtanzeiger.Man werde sich auf jeden Fall von Marken wie Alpia, Sarotti und Sprengel trennen, bekräftigte Konzernchef Jürgen Steinemann nochmals die Pläne im Rahmen der Internationalen Süßwarenmesse ISM gegenüber der Zeitung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats