Schieflage Strauss Innovation will Filialen schließen und Rabatte kürzen


Der in finanzielle Schieflage geratene Einzelhändler Strauss Innovation will sein Filialnetz verkleinern, Mietkosten senken und seine Rabatte zusammenstreichen. Insgesamt will das Unternehmen mit Sitz im rheinischen Langenfeld so jährlich 20 Millionen Euro einsparen. Gemessen an den Personal- und Materialkosten für 2012, die dem elektronischen Bundesanzeiger zufolge bei rund 131 Mio. Euro lieg

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats