Tabakwirtschaft unter großem Stress


LZ|NET. Die deutsche Tabakwirtschaft stellt sich auf ein konfliktreiches Jahr ein. Statt bereits 2008 stehen ausgerechnet in der Finanzkrise Preiserhöhungen an. Erwartet wird, dass der Gesetzgeber den Mindestinhalt einer Zigarettenpackung schon bald von bisher 17 auf 19 Stück vorschreibt. Noch vor der Sommerpause rechnet die Branche mit der Verabschiedung des 4. Gesetzes zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats