Tabakindustrie: Die Seelenverkäufer


LZ|NET. Jahrzehntelang hatte die Tabak-Branche gemauert, mit falschen oder bestellten wissenschaftlichen Gutachten die Öffentlichkeit in die Irre geführt und mit millionenschweren Kampagnen die Gefährlichkeit des Rauchens heruntergespielt. Doch plötzlich war alles anders. Der Branchenriese Philip Morris schlug einen gänzlich neuen Ton an, warf sich sozusagen bußfertig in den Staub: "Wir sind für strenge, umfassende Regelungen in Sachen Tabak und Rauchen, da wir der Auffassung zustimmen, dass das Rauchen suchterregend ist sowie ernste und todbringende Erkrankungen verursacht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats