Handel sieht Tarifeinheit in Gefahr


Kurz vor der Bundestagswahl will Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) noch neue Branchenmindestlöhne einführen. Der Handelsverband HDE sieht darin einen gesetzlichen Mindestlohn durch die Hintertür und warnt vor der Spaltung des Tarifsystems. Für das Wach- und Sicherheitsgewerbe, Abfallwirtschaft, Großwäschereien, Bergbau-Spezialarbeiten und Weiterbildungsbranche sollen künftig gesetzliche Lohnuntergrenzen gelten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats