Verdi droht mit Streiks


In den Tarifverhandlungen für den nordrhein-westfälischen Einzelhandel haben die Arbeitgeber am Donnerstag ein Angebot vorgelegt, das die Gewerkschaftsseite aber als «ungeheuerlich und lächerlich» bezeichnete. «Aus diesem Grund werden beim ver.di-Bundesvorstand Urabstimmungen und Streiks beantragt», teilte ver.di NRW mit. Verhandlungsführerin Lieselotte Hinz empörte sich: «Dieses Angebot ist bestenfalls ein Almosen für die Beschäftigten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats