Tarifverträge gekündigt


Die Tarifrunde 2005 ist jetzt von Hessen und Niedersachsen eröffnet worden. Während in Hessen die Gewerkschaft Verdi den Lohn- und Gehaltstarifvertrag gekündigt und sich damit rechtzeitig aus der Friedenspflicht verabschiedet hat, waren es in Niedersachsen die Arbeitgeber. Sie wollen "mehr Bewegung und Beweglichkeit in den tarifvertraglichen Bestimmungen". Heribert Jöris, HDE-Geschäftsführer Tarifpolitik, erwartet "eine harte Tarifrunde", in der klar sein müsse, dass nach drei Jahren Umsatzrückgang und einem Jahr 2005, in dem bestenfalls Stagnation für den Handel prognostiziert werde, "keine Tarifsteigerungen möglich sind".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats