Teure Unsicherheit


LZ|NET. Chaos, Abmahnwellen, Unsicherheit - zumindest für EU-Skeptiker ist das seit 1. Juli geltende Regelwerk über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben - besser bekannt als Claims-Verordnung - ein gefundenes Fressen. Nährwertbezogene Angaben wie "fettarm", "mit Vitaminen" und "reich an Ballaststoffen" sind nun nur noch mit wissenschaftlichem Nachweis erlaubt (siehe unten). Bis 2011 soll auch die Positivliste mit den gesundheitsbezogenen Angaben vorliegen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats