Tierschutzlabel "Für Mehr Tierschutz" Tierschutzbund fordert vom Handel Vorleistungen


Die Teilnehmer am 2012 gestarteten Programm "Für Mehr Tierschutz" des Deutschen Tierschutzbundes (DTB) treten dem Eindruck entgegen, das Label sei gefloppt. Man sei "nicht glücklich, aber zuversichtlich", fasst DTB-Präsident Thomas Schröder die Stimmung der Partner DTB, Vion, Wiesenhof, Netto Markendiscount, Reichelt und Kaiser’s Tengelmann im Gespräch mit der LZ zusammen.
Schröder fordert weite

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats