Tönnies-Prozess geht zu Ende


Das Ermittlungsverfahren beim größten deutschen Fleischverarbeiter Tönnies wegen Betrugsverdachts steht nach drei Jahren vor dem Ende. Der Bochumer Oberstaatsanwalt Gerrit Gabriel bestätigte damit Informationen des «Westfalen-Blatts». Dass sich eine Einstellung gegen eine Geldauflage abzeichne, sei allerdings reine Spekulation, betonte Gabriel.Zwischenzeitlich war gegen mehr als 50 Personen ermittelt worden, darunter Firmen- und Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats