Tschechien Metro muss Bußgeld für Makro zahlen


Tschechische Wettbewerbshüter haben ein Bußgeld gegen die Metro-Tochter Makro verhängt. Der Großhandelskonzern soll zwischen 2016 und 2018 gegen ein Gesetz verstoßen haben, das die Marktmacht des Handels regelt.
Die tschechischen Wettbewerbshüter haben ein Bußgeld in Höhe von umgerechnet 1,8 Millionen Euro gegen die Metro-Tochter Makro verhängt. Das

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats