Umsatzmonitor Auf Weihnachtshoch folgt Umsatztief


Das musste passieren: Die Ausgaben der Verbraucher fielen in der 52. Kalenderwoche um ganze 37,1 Prozent. Grund hierfür waren die für den LEH generell umsatzschwache Zeit nach dem Weihnachtsfest sowie eine verkürzte letzte Jahreswoche. Trotzdem steht der LEH mit plus 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr etwas besser da.
Nach Weihnachten folgt die Umsatzdelle: Die Ausgaben der Verbr

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats