Unilever schließt Werke in den Niederlanden


Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever schließt drei Werke in den Niederlanden. 474 Stellen fielen dadurch weg, teilte das Unternehmen mit. Betroffen sind die Fabriken in Delft, Loosdrecht und Vlaardingen. Die Produktion wird in die benachbarten Werke in Hellendoorn, Oss und Rotterdam verlagert. Über finanzielle Auswirkungen machte Unilever keine Angaben. Der Konsumgüterkonzern, zu dem Marken wie Knorr, Dove oder Domestos gehören, will sich weltweit von 20.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats