Künftiger Chairman ist gegen Aufspaltung


Der künftige Verwaltungsratschef des britisch-niederländischen Konsumgüterkonzerns Unilever, Michael Treschow, hat sich gegen eine Aufteilung des Unternehmens ausgesprochen. Eine Aufspaltung in zwei Teile, auf der einen Seite Lebensmittel und auf der anderen Seite Waschmittel und Deodorants, würde das Unternehmen eher schwächen als stärken, sagte Treschow der niederländischen Tageszeitung "Het Financieele Dagblad".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats