Uplisting Rocket Internet will in strengeres Börsensegment wechseln


Die Berliner Start-up-Schmiede Rocket Internet macht sich für ein Uplisting am Kapitalmarkt stark. Dazu will das Unternehmen um den 27. September herum in den strenger regulierten, sogenannten Prime Standard der Frankfurter Börse wechseln. Bislang ist Rocket Internet im Entry Standard gelistet. Hier gilt eine geringere Berichterstattungspflicht.
Im Ringen um mehr Vertrauen der Anleger we

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats