"Emmely"-Urteil bestätigt


Das Berliner Landesarbeitsgericht hat das Urteil der Vorinstanz um die Entlassung der unter dem Namen «Emmely» bekanntgewordenen Berliner Supermarktkassiererin bestätigt. Dass die Kassiererin die Pfandbons in betrügerischer Absicht verwendet hatte, sahen die Richter als erwiesen an. Das Berliner Arbeitsgericht hatte bereits im August 2008 in erster Instanz die Verdachtskündigung durch den Arbeitgeber Kaiser´s Tengelmann als rechtens bestätigt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats