Verdi greift Edeka an


Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi wirft der Edeka-Gruppe vor, über die Privatisierung ihrer Regiebetriebe den Tarifschutz aufzuweichen und Dumpinglöhne zu fördern. Das geht offenbar aus einer Studie hervor, die Verdi am Mittwoch (7.11.) veröffentlichen will und aus der die Zeitung "Die Welt" vorab zitiert.
Demnach sollen rund 140.000 der insgesamt 306.000 Edeka-Beschäftigten "ohne tariflichen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats