Verdi droht mit Streiks


Die Dienstleistungsgewerkschaft verdi erwartet in den bevorstehenden Tarifverhandlungen im Groß- und Einzelhandel harte und schwierige Auseinandersetzungen. "Nach Jahren der bescheidenen Lohnerhöhungen erwarten wir dauerhaft wirksame Steigerungen, die spürbar das Portemonnaie wieder füllen", sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende, Margret Mönig-Raane, in Berlin. Um das durchzusetzen sei man "notfalls" auch bereit zum Streiken.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats