Vergütung Ausbildungstarife 2017 leicht gestiegen

von Redaktion LZ
Montag, 22. Januar 2018
Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2017 bundesweit um 2,6 Prozent gestiegen. Der Anstieg fiel deutlich schwächer aus als in den Jahren 2012 bis 2016, in denen die jährlichen Zuwächse 3,4 bis 4,5 Prozent betrugen.

Die Auszubildenden kamen 2017 auf durchschnittlich 876 Euro brutto im Monat. In Westdeutschland waren es 881 Euro, in Ostdeutschland 827 Euro. Die Zahlen gab das Bundesinstitut für Berufsbildung bekannt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats