Ausbildungstarife Fachverkäufer-Azubis kriegen mehr Geld

von Redaktion LZ
Mittwoch, 16. Januar 2019
Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind 2018 bundesweit im Schnitt um 3,7 Prozent gestiegen. Deutlich stärker wurden die Azubi-Gehälter in den schwer zu besetzenden Berufen Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (plus 6 Prozent) und Bäcker (plus 6,4 Prozent) angehoben, zeigt das Bundesinstitut für Berufsbildung.

Durchschnittlich lagen die tariflichen Ausbildungsvergütungen bei 908 Euro brutto im Monat. Kaufleute im Einzelhandel bekamen 882 Euro, Bäcker 678 Euro und Fachverkäufer 702 Euro in den westlichen und 636 Euro in den östlichen Bundesländern.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Anzeige

Meistgelesen

stats