Vertriebsmarken Südwest setzt auf das "E"


Edeka Südwest will künftig nur noch mit Supermärkten unter dem Edeka-E im Markt auftreten. An der Beteiligung an Wettbewerber Wasgau, der derzeit den Abschied von der Börse prüft, will die Region festhalten.
Der Weg für die Rewe zu einer vollen Kontrolle der Wasgau-Gruppe führt über Edeka Südwest. Die zweitgrößte Edeka-Region hält 24,98

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats