Abstimmung über Videoüberwachung verschoben


Der Innenausschuss des Bundestages hat die Abstimmung zum Gesetz zur Videoüberwachung am Arbeitsplatz auf nächste Woche verschoben. SPD und Linke hatten den Aufschub beantragt. Neben der Opposition hatten Arbeitgeber und -nehmer das geplante Gesetzesvorhaben gleichermaßen heftig kritisiert.
Schwarz-Gelb will mit der Neuregelung Grauzonen im geltenden Recht beseitigen. Bespitzelungsskandale - wie

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats