Drei neue Vogelgrippe-Fälle in Bayern


In Bayern sind drei Stockenten am Vogelgrippe-Erreger vom Typ H5N1 verendet. Das berichtete das Landratsamt München. Die Tiere waren am Ismaninger Speichersee in der Nähe von München gefunden worden. Die Infektion mit H5N1-Viren wurde vom Friedrich-Loeffler-Institut auf der Ostseeinsel Riems bestätigt. In Zusammenarbeit mit den Landratsämtern der angrenzenden Kreise Erding und Ebersberg wurde ein lokales Tierseuchen-Kontrollzentrum eingerichtet, hieß es weiter.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats