Übertragungsrisiko ist herabgestuft


Das zuständige Bundesinstitut hat das Übertragungsrisiko von Vogelgrippe durch Wildvögel herabgestuft. Das Risiko ist nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) nur noch «mäßig» und damit eine Stufe niedriger als im Februar. Die veränderte Risikolage ermögliche eine «zeitnahe Lockerung» der derzeit geltenden Stallpflicht. Diese könnte dann nur noch in bestimmten Risikogebieten gelten, berichtete das FLI in Greifswald.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats