Wal-Mart droht Strafe in Milliarden-Höhe


Dem weltgrößten Einzelhändler Wal-Mart droht ein Prozess wegen sexueller Diskriminierung mit möglichen Strafen in Milliarden-Höhe. Wie ein Berufungsgericht in San Francisco entschied, muss sich das Unternehmen mit einer Massenklage von 1,5 Millionen ehemaliger und jetziger Wal-Mart-Mitarbeiterinnen auseinander setzen. Wal-Mart soll seine weiblichen Angestellten bei Gehalt und Beförderung diskriminieren, so der Vorwurf.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats